Inhalt

Mythen, Sagen, Sprichwörter

Sich etwas aus der Nase ziehen lassen


Es gibt Menschen, die nicht gerade gesprächig sind und denen man »jedes Wort aus der Nase ziehen« muss. Damit ist gemeint, dass man sie nur durch geschicktes Fragen zum Sprechen bewegen kann. Wie kommt es, dass die Wörter in dieser Redewendung ausgerechnet aus der Nase und nicht aus dem Mund gezogen werden? Das hat mit der ursprünglichen Form der Redewendung zu tun, die etwas unappetitlich anmutet: »Jemandem die Würmer aus der Nase ziehen.«. Die Redensart geht auf die mittelalterliche Vorstellung zurück, Krankheiten würden von Dämonen in Wurmgestalt hervorgerufen werden. Quacksalber auf Jahrmärkten gaukelten Kopfschmerzgeplagten vor, sie könnten ihnen die Krankheitswürmer aus der Nase ziehen und sie auf diese Weise von ihrem Leiden befreien.